Rennrad Cento1 Hybrid

DEFINIERT DIE GRENZEN NEU

Ziel der Entwicklung des Cento1 Hybrid war es, die Grenzen der Nutzbarkeit eines High-End-Rennrads neu zu definieren: Ein Produkt, in dem die typischen Erkennungsmerkmale der Spezialfahrräder von Wilier Triestina mit der Intelligenz des leichtesten Servo-Antriebssystems am Markt vereint werden. Das Ergebnis ist ein echtes Rennrad mit Tretunterstützung und nur 11,9 kg, ein Rekordgewicht in der Kategorie „E-Road“.

 

GET YOURS

Das erste intelligente Rennrad, das mit einer ganz bestimmten Zielsetzung entstand: So vielen Menschen wie möglich in den Genuss jener Emotionen zu bringen, die nur ein Rennrad der Oberklasse vermitteln kann.
Cento1 Hybrid wurde für Sie entwickelt, wer auch immer Sie sind: Get Yours!

DAS LEICHTESTE eROAD-BIKE AM MARKT

Einer der wichtigsten Aspekte war die Kontrolle des Fahrzeuggewichts: Wir bieten ein Rennrad mit Tretunterstützung und einem Gewicht von unter 12 kg. Ein leichter Monocoque-Carbon- Rahmen, hochwertige mechanische Komponenten und das Antriebssystem Ebikemotion, das mit einem Systemgewicht (Motor, Akku und Bedienelemente) von 3,7 kg den derzeit leichtesten Zusatzantrieb am Markt darstellt.

RACING-SENSATIONEN EINES ECHTEN RENNRADS

In der Entwicklung des Cento1 Hybrid orientierten wir uns an all jene Menschen, die zum ersten Mal mit dem Rennrad in Kontakt kommen und auch an tausende Radsportbegeisterte, die bereits Rennrad fahren, jedoch etwas Mühe haben mit ihren Freunden mitzuhalten oder die ihren Lieblingsanstieg nicht mehr wie früher bewältigen können.

Cento1 Hybrid besteht aus einem Rahmen und einer Gabel aus Monocoque-Carbon, für deren Herstellung dieselben Verbundwerkstoffe und Technologien angewendet werden, die sonst unseren High-End- Wettkampfrädern vorbehalten sind. Die Rahmengeometrien des Cento1 Hybrid stammen aus der NDR-Familie, Racing-Endurance- Fahrräder, die weniger anstrengende Körperhaltungen erfordern, sich aber gleichzeitig klar an den Anforderungen des Renneinsatzes orientieren.

Die am Cento1 Hybrid verbauten Komponenten sind standardmäßige Rennradteile, wie hydraulisch betätigte Scheibenbremsen, eine Shimano 11-fach- Gruppe oder Hochprofil- Aluminiumfelgen. Das einzige von einer Standardrennradausstattung abweichende Teil ist die Hinterradnabe, in der sich die Antriebseinheit für die Tretunterstützung befindet. Die für den Motorbetrieb erforderliche Energie kommt aus einem perfekt im Unterrohr des Rahmens integrierten Akku. Die Steuerung des Systems (Ein-/Ausschalten und Überwachung) erfolgt über einen im Oberrohr eingebauten Schalter, mit dem die verschiedenen Unterstützungsmodi des Cento1 Hybrid ausgewählt werden können.

INTELLIGENZ AN BORD

Die an Bord des Cento1 Hybrid installierte Intelligenz ist im Stande die Grenzen des Fahrers zu erkennen und zu überwinden, indem der Radfahrer im richtigen Moment vom Motor unterstützt wird.

Es gibt mehrere Optionen um das System einzusetzen und zu steuern. Die einfachste Art erfolgt über die ausschließliche Betätigung des im Oberrohr integrierten Bedienelements. Durch Drücken der hinterleuchteten Taste, kann man das System ein- und ausschalten und die gewünschte Unterstützungsstufe auswählen.

Wer hingegen eine intensivere Interaktion mit dem System bevorzugt, kann aus dem AppStore oder PlayStore die entsprechende EBIKEMOTION-APP herunterladen, mit der man in die “Kommandozentrale” des Systems gelangt. Die App bietet Zugang zu zahlreichen Zusatzfunktionen: Von den einfachen Basisfunktionen eines klassischen Fahrradcomputers (Anzeige von Geschwindigkeit, zurückgelegter Strecke, verbleibender Ladezustand, Gefälle usw.) bis hin zu komplexen Funktionen (Navigationsverwaltung und Programmierung der Ausfahrten, Datenaufzeichnung, Wetterwarnmeldungen usw.).

Die Intelligenz des Cento1 Hybrid hört hier jedoch nicht auf: Eine wichtige Rolle kann sie beispielsweise zur Überwachung der Herzfrequenz spielen. Wenn das System mit einem Gurt zur Erfassung der Herzfrequenz gekoppelt wird, kann eine maximale nicht zu überschreitende Herzfrequenz voreingestellt werden. Sollte während der Fahrt der eingegebene Schwellenwert erreicht werden, aktiviert das System die Zuschaltung des Motors, bis der Puls wieder unter den Grenzwert sinkt und ohne dass der Fahrer zu treten aufhören muss.

 

SHIMANO ULTEGRA DI2 8070 DISC
Gruppe SHIMANO ULTEGRA DI2 8070 DISC
Drive system EBIKEMOTION
Rahmen CARBON MONOCOQUE 46TON
Gabel CARBON MONOCOQUE 46TON
Lenker FSA OMEGA
Vorbau FSA OS-168
Steuersatz RITCHEY COMP
Schalt-Bremsgriff SHIMANO ULTEGRA DI2 8070
Bremsanlage SHIMANO ULTEGRA 8070 FLAT MOUNT
Bremsscheiben SHIMANO 160MM 6 BOLTS
Umwerfer SHIMANO ULTEGRA 8050
Schaltwerk SHIMANO ULTEGRA 8050
Kurbelgarnitur SHIMANO ULTEGRA R8000 50/34T
Tretlager SHIMANO ULTEGRA PRESSFIT
Kassette SHIMANO ULTEGRA 11/30
Kette SHIMANO ULTEGRA R8000
Laufräder MICHE RACE AXY WP DX + EBIKEMOTION X35 HUB
Reifen VITTORIA ZAFFIRO PRO 28MM
Sattel SELLE ITALIA X1
Sattelstütze FSA GOSSAMER